Umschlag-Album

Ein Mini-Album aus Umschlägen selbst machen, ist total einfach.
Erst recht, wenn man das Envelope-Punch-Board hat.
2016-05-22-Mini-Album-Hindeloopen 2016-05-22-Mini-Album-Hindeloopen-A

Und so einfach geht´s:
Man stellt so viele Umschläge aus Patterned Paper her, wie man Seiten haben möchte. Dann legt man den linken Umschlag geöffnet  vor sich und schiebt den zweiten Umschlag mit der geöffneten Klappe entgegengesetzt in den ersten und klebt ihn darin fest. In die Öffnung des zweiten Umschlags, die nun hinten liegt, steckt man wieder die Klappe des dritten und klebt sie fest. Das macht man so lang, bis man alle Umschläge zusammen geklebt hat. Die Klappe des ersten Umschlags klebt man zum Schluss um alle drumherum in die Öffnung des letzten Umschlags ein.
Schaut euch einfach die Fotos an, dann versteht ihr, wie es gemacht ist. Es ist etwas doof zu beschreiben. 😉
2016-05-22-Mini-Album-Hindeloopen-B

In die Umschläge habe ich immer noch mal Seiten oder sogar Doppelseiten eingesteckt, damit ich noch mehr Fotos unterkriege.

2016-05-22-Mini-Album-Hindeloopen-C 2016-05-22-Mini-Album-Hindeloopen-D 2016-05-22-Mini-Album-Hindeloopen-E 2016-05-22-Mini-Album-Hindeloopen-F
Verschlossen habe ich das Album mit einem alten, gekürzten Gürtel. Es geht aber auch gut ein Band oder eine Banderole aus Patterned Paper.

Was ich an dieser Art von Album sehr gut finde: Man kann die Größe und die Dicke frei wählen! Es ist total flexibel. Das finde ich wunderbar.

Und noch ein Tipp: Wenn man mehr Fotos im Querformat hat: einfach die Umschläge nicht oben sondern an der Seite offen lassen und somit das Album im Querformat machen!
Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzte!

2016-05-22-Mini-Album-Hindeloopen-G

Viel Spaß wünscht euch